Maulbeerbäume im Beisein des jüngsten und ältesten Bürger Grunows gepflanzt

Der jüngste und älteste Bürger Grunows auf dem KirchhofAls gelungene Abrundung unserer 625 Jahrfeier für Grunow kann die Maulbeerbaumpflanzung am Sonntag gezählt werden. Der jüngste, Paul Moldenhauer, und der älteste , Alfred Longere, Bürger pflanzten im ehemaligen Schulgarten wieder Maulbeerbäume. Herr Longere wünschte sich, dass diese Bäume in Frieden wachsen können und allen Einwohnern von Grunow und Umgebung sich daran erfreuen können.  gez. Anneliese Richter Read More »

Keramikfiguren der kleinen Künstler fertig!

 

Liebe Eltern der Kinder, welche zur 625 Jahrefeier von Grunow Figuren aus Keramik gefertigt haben. Die Kunstwerke sind fertig gebrannt und können bei der Kindertagesstätte Ölsetaler Schlauberger in Grunow,

Mo. bis Do., in der Zeit von 7- 11 oder 14 – 17 Uhr oder
Freitags in der Zeit von 7 – 11 oder 14 – 15 Uhr

oder nach Absprache Tel. 033655-241 abgeholt werden.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an die freundlichen Damen des Kulturverein Nord e.V. aus Fürstenwalde!

Folgende Kinder  haben Ihre Kunstwerke noch nicht abgeholt:

Elias Fritsche (Fisch)
Joschua Fritsche (Schildkröte)
Julian Zwolinski (Eierbecher)
Paula Moldenhauer (Körbchen)
Frona Chantal Schrameck (Fee)
Vanessa Thaper (Katze)
Paula Sophie Penert (Kopf)
Kim Victoria Fürstenberg (Körbchen)

Stand der Liste 27. August 2012

Festschrift 625 Jahre Grunow

Da die Festschrift bis auf einige wenige Belegexemplare vergeben ist, hier nun die Onlinevariante. An dieser Stelle sei nochmal allen herzlichst gedankt, die zum Gelingen der Schrift beigetragen haben, so auch das Amt Schlaubetal, welches den Druck vorfinanzierte. Die Schrift bildet den Auftakt zu einer historischen Reihe welche mindestens einmal im Jahr in einer kleinen Auflage verlegt wird. Read More »

Grunow, ein Fest und drei Tage Ausnahmezustand

Wer meint, in Grunow sagen sich Fuchs und Hase gute Nacht, der irrt gewaltig. Vom 8. bis 10 Juni feierten in Grunow Jung und Alt das Fest der Feste. Katharina Staar nutzte die Eröffnungsrede für einen Rückblick und dankte allen aktiven Bürgern und Vertretern aus Amt und Gemeinde für ihr Engagement für ein besseres Leben in Grunow und dem Schlaubetal. Read More »

Orgel der Kirche in Grunow wird repariert.

Bis zur großen Feier Grunows gibt es noch viel zu tun. Orgelbauer Kreide inspeziert gerade das 162 Jahre alte filigrane Holzgestänge, welches an den Stellschrauben hinter den schwarz-weißen Holztasten sein Anfang findet. Zur feierlichen Eröffnung der 625-Jahrfeier Grunows wird die seit Jahrzehnten schlafende Orgel wieder zum Leben erweckt. In der Gemeinde ist die Vorfreude groß. Orgelkonzerte sind Read More »

Ein Dorf feiert sich – feiert mit uns!

Einen Grund zum Feiern findet man immer. Vom 8. bis 10. Juni 2012 ist der Vorwand unter welchem in Grunow gefeiert wird, die vermeintliche Ersterwähnung des Ortes Grunow in einer Urkunde von 1387. Der Bezug zur Urkunde sowie die 625 Jahre sind dann wohl eher relativ und eigentlich auch nebensächlich, wenngleich es ein Sport für sich ist, die erste Erwähnung in Urkunden zu suchen, deren „Gekritzel“ heut kaum einer entziffern kann. Es bleibt darum nicht weniger spannend, das vermeintliche Jahr 1387 mit älteren Schriftstücken zu wiederlegen. Das wichtigste ist das Programm, und das hat es in sich.  Read More »

Arbeiten an der Festschrift – Die MOZ berichtet …

Grunow-Dammendorf (MOZ) Wie alt ist das Dorf Grunow im Schlaubetal nun wirklich? Über diese Frage berieten am Dienstag im Dammendorfer Forstmuseum Sebastian Rückheim und Ralf Hartwig, beide vom Dammendorfer Heimatverein, zusammen mit Martin Petzel vom Archäologischen Landesamt. An Wochenende vom 8. bis 10. Juni steht jedenfalls die 625-Jahr-Feier in Grunow an. Wie Bürgermeisterin Katharina Staar dazu angekündigt hatte, arbeitet man derzeit an dem Programmentwurf, der im wesentlichen zum Monatsende vorliegen soll. Mehr dazu im  Artikel der Märkischen Oderzeitung