Kunst, Kultur und Knüppelteig zum ersten Museumsabend in Grunow-Dammendorf am 5. Mai 2012

Am 5. Mai anno 2012 n.Chr. ab der 17 Stunde beginnt mit der Gedenksteinlegung für die ehemalige Forst- und Heidereitereiikone Carl Hildebrand der erste Museumsabend in Grunow-Dammendorf.

Der Verein hat sich ein kleines Programm ausgedacht, mit dem er in der Doppelgemeinde Grunow-Dammendorf die Museumssaison 2012 eröffnet.

Das Programm:

– 17.00 Uhr Einweihung Gedenkstein zu Ehren von Carl Hildebrandt
– 17:30 Uhr Wanderung auf historischem Pfade zur Kirche nach Grunow
– ab 18.00 Uhr Ausstellung Malerei von Heiko Bartl aus Grunow  in der Kirche, musikalisch begleitet von Herrn Kreide aus Oelsen am Harmonium
– danach Wanderung zurück zum Museum in Dammendorf
– Ab 19 Uhr Getränke, Grill, Feuer & Knüppelteig auf dem Museumshof

 

– Ausstellung „Vom Heidereiter zum Oberförster“
– die, die nicht nach Grunow wandern, können während dieser Zeit an einer Führung auf den historischen Ortslehrpfad durch Dammendorf unter der Leitung von Herrn Hans Dudek teilnehmen, sich die Austellung im Museum ansehen oder sich am Feuer auf dem Museumshof gemütlich machen